Wir machen vom 24.12.2012 bis zum 01.01.2013 Betriebsferien!

Digital- und Siebdrucktransfer Hersteller - BTD • Bremer Transferdruck

Hotline: 0421-57 83 107

Montag bis Freitag von 10:00 bis 14:00 Uhr

Inhaltsbereich

A. Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma

Bremer Transferdruck, Inhaber Walter Gremlowski, Kornstraße 283, 28201 Bremen (gültig seit: 01.01.2015)


1. Zustandekommen von Verträgen

1.1 Ihr Vertragspartner für alle Bestellungen ist

Walter Gremlowski
Kornstraße 283
28201 Bremen
(im Folgenden: Anbieter)

1.2 Unser Waren- und Dienstleistungsangebot im Internet ist nicht als Angebot im rechtlichen Sinne zu verstehen, sondern es handelt sich um eine Einladung an unsere Kunden, mit uns in Vertragsverhandlungen zu treten. Unsere Kunden senden uns hierzu per E-Mail oder Brief eine Anfrage mit dem Wunsch einer konkreten Gestaltung eines für Sie anzufertigenden Transferdrucks. Soweit dem Kundenwunsch entsprochen werden kann, senden wir dem Kunden daraufhin ein Angebot zu. Mit der schriftlichen Bestellung oder der fristgerechten Bezahlung nehmen Sie unser Angebot an.
1.3 Bestellungen und Vertragsverhandlungen können ausschließlich in deutscher Sprache erfolgen.

2. Anzuwendendes Recht

2.1 Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Vertragsparteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Für Verbraucher gilt dies nur, soweit ihnen dadurch nicht der Schutz zwingender gesetzlicher Bestimmungen des Staates vorenthalten wird, in dem sie ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben.
2.2 Handelt der Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen mit Sitz im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Anbieters. Hat der Kunde seinen Sitz außerhalb des Hoheitsgebiets der Bundesrepublik Deutschland, so ist der Geschäftssitz des Anbieters ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertrag, wenn der Vertrag oder Ansprüche aus dem Vertrag der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Kunden zugerechnet werden können. Der Anbieter ist in den vorstehenden Fällen jedoch in jedem Fall berechtigt, das Gericht am Sitz des Kunden anzurufen.
2.3 Die Vertragssprache ist deutsch.

3. Liefer- und Versandbedingungen

3.1 Die Lieferung von Waren erfolgt regelmäßig durch Versand an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift.
3.2 Sendet das beauftragte Transportunternehmen die Ware an den Anbieter zurück, weil eine Zustellung an die Lieferanschrift nicht möglich war, trägt der Käufer die Kosten für den erfolglosen Versand und Rücktransport. Dies gilt nicht, wenn der Adressat die Annahme der Ware in Ausübung des Widerrufsrechts des Kunden zurückweist, wenn er den Umstand, der zum Scheitern der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung gehindert war, es sei denn, dass der Anbieter die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte. Die Ankündigung erfolgt an die E-Mail-Adresse des Kunden.
3.3 Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware, geht mit der Übergabe der Ware an den Kunden oder eine empfangsberechtigte Person, auf den Kunden über. Bestellt der Kunde in seiner Eigenschaft als Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung beim Versendungskauf mit der Übergabe der Ware an eine geeignete Transportperson am Geschäftssitz des Anbieters auf den Kunden über. Unternehmer ist gemäß § 14 BGB eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.
3.4 Der Anbieter behält sich das Recht vor, im Falle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung vom Vertrag zurückzutreten. Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht vom Anbieter zu vertreten ist und dieser mit der gebotenen Sorgfalt ein konkretes Deckungsgeschäft mit dem Zulieferer abgeschlossen hat. Der Anbieter wird alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, um die Ware zu beschaffen. Im Falle der Nichtverfügbarkeit oder der nur teilweisen Verfügbarkeit der Ware wird der Kunde unverzüglich informiert und die anteilige Gegenleistung unverzüglich erstattet.
3.5 Soweit auf den Internetseiten des Anbieters oder in seinem schriftlichen Angebot für eine Ware eine Lieferfrist angegeben ist, beginnt diese - sofern Vorkasse vereinbart ist - erst zu laufen, sobald der Kaufpreis auf dem Geschäftskonto des Anbieters gutgeschrieben ist. Ist im Einzelfall für eine Ware angegeben, dass sie erst ab einem bestimmten Zeitpunkt verfügbar sein wird, dann beginnt die Lieferfrist erst dann, jedoch nicht vor Gutschrift des Kaufpreises auf dem Geschäftskonto.
3.6 Bei Selbstabholung informiert der Anbieter den Kunden zunächst per E-Mail darüber, dass die von ihm bestellte Ware zur Abholung bereit steht. Nach Erhalt dieser E-Mail kann der Kunde die Ware in Absprache mit dem Anbieter abholen. In diesem Fall werden keine Versandkosten berechnet.

4. Rücksendekosten bei Ausübung des Widerrufsrechts

Der Kunde trägt die Kosten der Rücksendung.

5. Eigentumsvorbehalt

5.1 Übergebene Waren verbleiben bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises im Eigentum des Anbieters.
5.2 Der Kunde ist verpflichtet, die gelieferten Waren während der Dauer des Eigentumsverbleibs pfleglich zu behandeln und Schaden von ihnen abzuwenden. Eine Beschädigung der Waren während der Dauer des Eigentumsverbleibs, ist dem Anbieter unverzüglich anzuzeigen.
5.3 Pfändungen in Waren, die dem Eigentumsvorbehalt unterfallen, hat der Kunde dem Anbieter unverzüglich mitzuteilen.

6. Zahlungsbedingungen

6.1 In der Regel ist Vorauskasse vereinbart. Der Anbieter übersendet dem Kunden seine Rechnung und setzt ihm zur Bezahlung der bestellten Waren eine Zahlungsfrist.
6.2 Die angegebenen Preise des Anbieters sind Endpreise und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden im Angebot des Anbieters gesondert angegeben.
6.3 Bei Lieferungen in Länder außerhalb der Europäischen Union können im Einzelfall weitere Kosten anfallen, die der Anbieter nicht zu vertreten hat und die vom Kunden zu tragen sind. Hierzu zählen beispielsweise Kosten für die Geldübermittlung durch Kreditinstitute (z.B. Überweisungsgebühren, Wechselkursgebühren) oder einfuhrrechtliche Abgaben bzw. Steuern (z.B. Zölle).
6.4 Auftragsänderungen nach Vertragsschluss können Mehrkosten gegenüber dem Angebot auslösen, die vom Kunden zu tragen sind.
6.5 Die vom Kunden geleisteten Zahlungen werden nach den gesetzlichen Bestimmungen des § 367 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) über die Anrechnung verrechnet. Danach wird im Falle von Teilzahlungen der geleistete Betrag zunächst auf Kosten und angefallene Zinsen und erst danach auf den Kaufpreis selbst angerechnet.

7. Gewährleistung

7.1 Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen über die Gewährleistung.
7.2 Soweit der Anbieter dem Kunden eine Garantie gewährt, werden die gesetzlichen Bestimmungen über die Gewährleistung hiervon nicht berührt.
7.3 Wird die vom Kunden bestellte Ware für dessen eigene gewerbliche oder selbständige berufliche Tätigkeit verwendet, verjähren etwaige Ansprüche abweichend von den gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen in einem Jahr ab Ablieferung der Sache.

8. Fachgerechter Bildtransfer (Sublimation) / Ungeeignete Materialien

8.1 Der Anbieter fertigt je nach Kundenwunsch und in Abhängigkeit von dem vom Kunden angegebenen Motiven, verschiedene Arten von Transferfolien an. Für die verschiedenen Transferfolien gibt es jeweils spezifische Vorgehensweisen für die Übertragung auf unterschiedliche Textilien. Wenn der Kunde den Motivtransfer von der Transferfolie auf die von ihm bestimmte Textilie selbst vornimmt oder einen Dritten hiermit beauftragt, übernimmt der Anbieter keine Haftung für die fachgerechte Übertragung. Der Anbieter stellt auf seiner Internetseite Pressanleitungen für die verschiedenen Transferfolien zur Verfügung. Das Gelingen und die Qualität der Übertragung hängen entscheidend von der genauen Beachtung der einschlägigen Pressanleitung ab. Der Kunde ist für die Auswahl der richtigen Pressanleitung selbst verantwortlich. Er muss sich beim Anbieter informieren, welche Pressanleitung und welches Verfahren er im Einzelfall anwenden muss. Der Anbieter informiert den Kunden oder Dritten über die fachgerechte Übertragung des Motives wenn eine konkrete, möglichst schriftliche, Anfrage an ihn gerichtet wird. Aus der Anfrage muss ersichtlich sein, auf welches Material der Transferdruck aufgebracht werden soll. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass einige Textilien für den Transferdruck ungeeignet sind. Insbesondere Textilien aus Nylon, sog. Softshell-Textilien oder mit Teflon, Silikon, PVC oder Karbon beschichtete Textilien sind für den Transferdruck oftmals ungeeignet. Der Anbieter übernimmt keine Haftung für die Eignung der vom Kunden ausgewählten Textilien zum Aufbringen von Transferdrucken.
8.2 Einige Textilien geben nach der Übertragung der Motive ihre Farbe an den Transferdruck ab und verfärben diesen. Der Anbieter übernimmt keine Haftung für Verfärbungen, die von der ausgewählten Textilie auf den aufgebrachten Transferdruck übergehen. Insbesondere übernimmt der Anbieter keine Haftung für Schäden, die dadurch entstehen, dass der Kunde mehrere Textilien bedruckt, ohne zuvor ausreichend zu prüfen, ob sie zum ordentlichen Bildtransfer geeignet sind. Der Verfärbevorgang kann im Einzelfall noch mehrere Tage nach der Übertragung eintreten. Dies betrifft vor allem synthetische Sporttextilien und sämtliche sog. Softshell-Textilien. Von weißen Textilien gehen in aller Regel keine Verfärbungen aus. Der Anbieter informiert den Kunden auf Anfrage als Serviceleistung über seine eigenen Erfahrungen mit verschiedenen Textilien. Es obliegt aber dennoch dem Kunden, Probetransfers vorzunehmen bevor mehrere Transfers durchgeführt werden. Zur Absicherung muss dabei zunächst zwingend einige Tage abgewartet werden um auszuschließen, dass Verfärbungen noch später eintreten.
8.3 Die Qualität des Übertragungsprozesses hängt entscheidend von der Qualität der verwendeten Transferpresse ab. Die Qualitätsunterschiede der am Markt verfügbaren Transferpressen sind gravierend. In Einzelfällen können die am Gerät eingestellten Parameter von den tatsächlichen Parametern erheblich abweichen.
8.4 Der Kunde muss bei der Wäsche der bedruckten Textilien die Pflegeanleitung des Anbieters beachten. Die Nichtbeachtung der Pflegeanleitung kann Schäden am Transferdruck verursachen und eine beschleunigte Abnutzung des Transferdrucks bewirken.

9. Abweichungen bei Farben und Größen / Datenlieferung durch den Kunden

9.1 Bei der Herstellung der Transferfolien kommt es herstellungsbedingt zu Abweichungen bei Farben und Größen. Es wird ausdrücklich vereinbart, dass der Anbieter berechtigt ist, Abweichungen in Farbe, Maßen und Konstruktionen vorzunehmen, soweit diese Abweichungen zur Erreichung des Vertragszwecks unwesentlich sind. Herstellungsbedingte Abweichungen in Farben und Maßen, sowie Konstruktionen gelten nicht als Mängel im Rechtssinne. Eine Transferfolie gilt als mangelfrei, soweit sie die vereinbarte Beschaffenheit aufweist und/oder für den vereinbarten Verwendungszweck geeignet ist. Die Farbdarstellungen auf einem Computermonitor können von den tatsächlichen Farben oder der Anzeige auf einem anderen Computermonitor oder Ausdruck erheblich abweichen.
9.2 Kommt es dem Kunden im Besonderen auf die Farb- und Größengestaltung an, muss er hierauf einen besonderen Hinweis erteilen. Es wird dann in aller Regel zwischen dem Kunden und dem Anbieter eine besondere Vereinbarung über die Erstellung von Musterdrucken getroffen. Die Kosten für Muster, die auf seinen besonderen Wunsch hergestellt werden, trägt der Kunde. Dem Kunden wird mit der Übersendung des Musters eine 10tägige Frist zur Freigabe oder Korrekturmitteilung eingeräumt. Nach Ablauf der Frist ohne Rückmeldung des Kunden wird über das Muster abgerechnet. Erteilt der Kunde den Auftrag, entfällt die gesonderte Abrechnung des Musters. Die Kosten des Musters werden dann verrechnet. Dem Kunden werden auch die konkret anfallenden Kosten für den Versand der auf seinen Wunsch hergestellten Muster in Rechnung gestellt.
9.3 Bei Aufträgen über Auflagen ab einem Auftragswert von 2.500,00 Euro netto stellt der Anbieter dem Kunden von sich aus vorab einen Musterentwurf zur Verfügung. Es obliegt dem Kunden, den Musterentwurf in angemessener Zeit zu prüfen und die weitere Bearbeitung freizugeben. Mit seiner Freigabemitteilung bestätigt der Kunde die Fehlerfreiheit und genehmigt den konkreten Druckauftrag. Nach Ablauf einer angemessenen dem Kunden zur Prüfung gesetzten Frist, gilt der Musterentwurf auch ohne die Erteilung der Freigabemitteilung als genehmigt. Fehler, die aus dem Musterentwurf ersichtlich waren, gehen nach Ablauf der Prüfungszeit zu Lasten des Kunden.
9.4 Der Kunde ist verpflichtet, dem Anbieter fehlerfreie, druckfähige Daten für die entsprechende Veredelungsart zu übermitteln. Die Daten werden vom Anbieter weder auf ihre Qualität, noch auf ihre Fehlerfreiheit in anderer Hinsicht geprüft. Auf besonderen Kundenwunsch kann eine Überprüfung der Daten erfolgen. Hierzu bedarf es einer gesonderten Vereinbarung über den Umfang der Prüfung und die dabei anfallenden vom Kunden zu tragenden Kosten.

10. Rechte Dritter / gesetzliche Verbote

Der Anbieter ist nicht verpflichtet, die Berechtigung des Kunden zur Verwendung eines von ihm ausgewählten Motivs zu prüfen und den Kunden hierüber zu belehren oder zu beraten. Für die Motivauswahl und eventuelle Rechtsverstöße, insbesondere Urheberrechtsverstöße, ist allein der Kunde verantwortlich. Der Kunde ist verpflichtet, den Anbieter auf Verlangen von allen Ansprüchen freizustellen, die von dritter Seite aufgrund solcher Rechtsverstöße gegen ihn geltend gemacht werden.

11. Schadensersatz

Bei fahrlässig verursachten Sach- und Vermögensschäden haften der Anbieter und seine Erfüllungsgehilfen nur bei der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, jedoch der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden.

12. Garantiebestimmungen

12.1 Der Anbieter kann im Einzelfall auf bestimmte Eigenschaften seiner Produkte Garantieversprechen abgeben. Eine Eigenschaftsbeschreibung gilt nur als Garantie, wenn sie dem Kunden gegenüber als Garantie bezeichnet und unter Angabe einer Garantiefrist schriftlich mitgeteilt wurde.
12.1.1 Für die Geltendmachung der Garantie ist das Produkt vor Ablauf der Garantiefrist, zusammen mit der Rechnung ordnungsgemäß verpackt und frankiert an:

Bremer Transferdruck
Walter Gremlowski
Kornstraße 283
28201 Bremen

zu versenden oder zu liefern. Ausschlaggebend ist der Zeitpunkt des Zugangs der Waren beim Anbieter
12.1.2 Ergibt die Untersuchung durch den Anbieter, dass ein Garantiefall vorliegt, erhält der Kunde eine vergleichbare Ware als Ersatz. Der Austausch im Garantiefall verlängert nicht die ursprüngliche Garantielaufzeit. Weitergehende Kosten fallen im Garantiefall – abweichend von der gesetzlichen Gewährleistung - dem Kunden zur Last.
12.2 Die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen werden durch vom Hersteller oder Verkäufer gewährte Garantien nicht berührt.

13. Aufrechnung

Zur Aufrechnung ist der Kunde gegenüber dem Anbieter nur mit unbestrittenen oder rechtskräftigen Forderungen berechtigt.

14. Schriftformerfordernis

Alle Vereinbarungen zwischen dem Anbieter und den Kunden oder weiteren Beteiligten müssen um wirksam zu sein schriftlich abgefasst werden. Auch die Vereinbarung von dem Schriftformerfordernis abzuweichen, bedarf zur Wirksamkeit der Schriftform.

B. Widerrufsbelehrung

Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag,

a. an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.
b. an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie im Rahmen einer einheitlichen Bestellung mehrere Waren bestellt haben, die getrennt geliefert werden. oder
c. an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern die von Ihnen bestellte Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken geliefert wird.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Bremer Transferdruck
Walter Gremlowski
Kornstraße 283
28201 Bremen
Tel.: 0421 – 578 31 07
Fax: 0421 – 578 31 06
E-Mail: info@bremertransferdruck.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an

Bremer Transferdruck
Walter Gremlowski
Kornstraße 283
28201 Bremen

zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Einen recht genauen Anhaltspunkt, in welcher Höhe für Sie im Falle der Rücksendung Kosten entstehen werden, bieten die Versandkosten, die für die Versendung der Waren an Sie angefallen sind. Sie wurden Ihnen bei der Bestellung mitgeteilt und sind aus Ihren Bestellunterlagen ersichtlich. Sollten Sie hierzu noch weitergehende Informationen benötigen, rufen Sie uns bitte an oder senden Sie uns eine E-Mail mit Ihrer Frage.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

- Ende der Widerrufsbelehrung -

C. Kundeninformationen

1. Informationen zur Identität des Verkäufers

Bremer Transferdruck
Walter Gremlowski
Kornstraße 283
28201 Bremen
Tel.: 0421 – 578 31 07
Fax: 0421 – 578 31 06
E-Mail: info@bremertransferdruck.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 248499956

2. Informationen zu den wesentlichen Merkmalen der Ware oder Dienstleistung

Die wesentlichen Merkmale der Ware oder Dienstleistung ergeben sich aus der jeweiligen vom Anbieter eingestellten Produktbeschreibung.

3. Informationen zum Zustandekommen des Vertrages

Das Zustandekommen des Vertrages erfolgt nach Maßgabe der Ziffer 1 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers (siehe oben).

4 Informationen zu Zahlung und Lieferung

Die Zahlung erfolgt nach Maßgabe der Ziffer 6, die Lieferung nach Maßgabe der Ziffer 3 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters (siehe oben).

5 Informationen zur Speicherung des Vertragstextes

Der Vertragstext (Angebot des Anbieters) und die schriftliche Annahme durch den Kunden werden vom Anbieter gespeichert. Der Kunde kann sich an den Anbieter wenden und die erneute Zusendung des Vertragstextes erbitten.

6 Informationen zum Datenschutz und zur Datensicherheit

Kundendaten werden ausschließlich im Rahmen der geltenden Datenschutzgesetze genutzt und verarbeitet. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nur auf besonderen schriftlichen Wunsch des Käufers oder soweit dies zur Abwicklung der Bestellung oder zur Geltendmachung von Rechten notwendig ist.
Es wird darauf hingewiesen, dass Bestelldaten vom Anbieter gespeichert, aber nach Abgabe der Bestellung vom Käufer nicht mehr selbsttätig abgerufen werden können.
Kunden haben das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Speicherung zu verlangen.

7 Informationen über die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehenden Sprachen

Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

Allgemeine Hinweise

1. Bitte vermeiden Sie Beschädigungen und Verunreinigungen der Ware. Senden Sie die Ware. Bitte möglichst in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen an uns zurück. Verwenden Sie ggf. eine schützende Umverpackung. Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden.
2. Senden Sie bitte auch im Falle der Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen die Ware nicht unfrei an uns zurück. Wir erstatten Ihnen auch gerne auf Wunsch vorab die Portokosten oder lassen die Ware auf unsere Kosten von einem Paketdienst bei Ihnen abholen, sofern die Transportkosten im konkreten Einzelfall nicht von Ihnen selbst zu tragen sind.
3. Bitte beachten Sie, dass die vorgenannten Ziffern 1-2 nicht Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechts sind.


AGB als PDF herunterladen

Fussbereich

Copyright © 2003-2017 Bremer Transferdruck • Walter Gremlowski • All rights reserved • KontaktImpressumAGB


Made with by Rebase Ⅰ © 2010